<img alt="" src="https://secure.perk0mean.com/184386.png" style="display:none;">

Zur Einhaltung der strengen GxP-Anforderungen müssen die Umgebungsbedingungen innerhalb einer Apotheke und der gesamten Lieferkette sehr genau überwacht werden.

In letzter Zeit werden mehr und mehr Cloud-Lösungen für diesen Zweck der Überwachung eingesetzt. Die zentrale Frage ist: Welcher Ansatz ist der richtige? Die Beliebtheit von Cloud-Hosting und Cloud-Computing ist vor allem wegen der verschiedenen Vorteile gestiegen, die im Folgenden erläutert werden.

 

Vorteile von Cloud Hosting und Cloud Computing

 

Zunächst einmal sind diese Lösungen aufgrund der geringeren IT-Investitionen und des geringeren technischen Know-hows sehr kostengünstig.

 

Zweitens sind Cloud-Hosting und Cloud-Computing mit Wiederherstellungs- und integrierten Backup-Funktionen ausgestattet, was die Speicherung von Daten sehr sicher macht.

 

Drittens ermöglichen sie umfangreiche Möglichkeiten der Skalierung, sowohl in Bezug auf die Speicher- als auch auf die Verarbeitungsleistung.

 

Darüber hinaus ist der Wartungsaufwand des Cloud-Nutzers aufgrund seiner Effizienz deutlich geringer.

Cloud-Hosting- und Cloud-Computing-Lösungen sind auch für weit verstreute Teams leicht zugänglich. Sie benötigen lediglich Anmeldedaten und einen Internetzugang.

Die verschiedenen Modelle für Cloud-Dienste, je nach Auslagerung der Dienste

 

Infrastruktur-as-a-Service (IaaS)

Infrastruktur als Dienstleistung (IaaS) ist ein Cloud-Modell, bei dem die meiste Verantwortung vom Kunden übernommen wird. Der Kunde ist für die Ausführung der Datenbank und Applikationen auf der Middleware und dem Betriebssystem verantwortlich.

 

Die Middleware und das Betriebssystem sind wiederum für den Betrieb der virtuellen Server verantwortlich, was durch den Cloud-Anbieter erfolgt. Grosse Unternehmen sind die primären Nutzniesser von IaaS (Infrastructure as a Service), vor allem diejenigen, die die volle Kontrolle über ihre Software- und Anwendungsinfrastruktur übernehmen und behalten wollen.

 

Diesen Unternehmen macht es jedoch nichts aus, wenn ein spezialisierter Anbieter die Hardware verwaltet und betreibt. Die meisten von ihnen kaufen die Hardware nur, wenn sie wirklich benötigt wird.

 

Vorteil des Betriebs durch einen anderen Anbieter ist die variable Bereitstellung von Speicher- und Verarbeitungsleistung, die sich mit der Zeit je nach Bedarf ändert.

 

1

Kostenvergleich von Lösungen zur Temperaturüberwachung

Wir haben ein Tool zum Kostenvergleich entwickelt, welches Ihnen die voraussichtlichen Gesamtbetriebskosten anzeigt.

 
 
 
 
 

Plattform-as-a-Service (PaaS)

 

Bei diesem Cloud-Modell ist der Cloud-Anbieter derjenige, dem mehr Verantwortung übertragen wird. Dies liegt daran, dass sowohl die Middleware als auch das Betriebssystem in den virtuellen Servern enthalten sind.

Dieses Cloud-Modell ist nicht nur flexibel, sondern bietet auch eine hohe Geschwindigkeit für Unternehmen, die ihre eigene Anwendung in einer "sofort einsatzbereiten Umgebung" nutzen möchten.

 

Software as a Service (SaaS)

Dieses Cloud-Modell, das manchmal auch als Cloud Application Services bezeichnet wird, umfasst den grössten Cloud-Markt. Bei diesem Cloud-Modell wird direkt über einen Browser auf die Business-Applikationen zugegriffen, ohne dass auf der Seite des Kunden Installationen oder Downloads erforderlich sind.

 

Verschiedene Modelle für Cloud-Dienste, je nach Einsatzart

 

Öffentliche Cloud

Hierbei handelt es sich um ein Modell des Cloud Computing, bei dem IT-Dienste über das Internet bereitgestellt werden. Bei diesem Modell ist der Cloud-Anbieter für die Verwaltung und Entwicklung der Ressourcen verantwortlich. Diese Ressourcen werden über das Netzwerk von vielen Tenants gemeinsam genutzt.

 

Ein kleiner Teil der öffentlichen Cloud ist als Community Cloud bekannt. Die Community Cloud wird ebenfalls in vielen Unternehmen genutzt. Allerdings kann der Zugang nur denjenigen Nutzern gewährt werden, die gemeinsame Anforderungen haben, und nicht der Öffentlichkeit.

 

Private Cloud

Dieses Cloud-Modell ist für die ausschliessliche Nutzung durch ein einziges Unternehmen konzipiert. Die für die Datenverarbeitung verwendeten Ressourcen werden den Kunden nicht offengelegt, da sie isoliert sind.

Vergleicht man eine private Cloud mit einer öffentlichen Cloud, so ist eine private Cloud deutlich teurer. Der Grund dafür ist, dass die Ressourcen, die benötigt werden, um die Cloud am Laufen zu halten, mit jedem neuen Mitglied multipliziert werden.

 

Hybrid-Cloud

Dieses Cloud-Modell ist im Grunde eine Mischung aus einer privaten und einer öffentlichen Cloud. Hier werden die Ressourcen als eine in die Infrastruktur integrierte Umgebung geplant und koordiniert.

Die Ressourcen können zwischen der Öffentlichen Cloud und der Privaten Cloud mit den Daten- und Applikations-Workloads geteilt werden. Dies unterliegt jedoch den technischen Richtlinien und der betrieblichen Organisation des Unternehmens.

Eine Hybrid-Cloud vereint die Vorteile einer öffentlichen und einer privaten Cloud auf perfekte Weise, aber die Verwaltung einer IoT-Logger- und Datenlogger-Cloud bleibt eine Herausforderung.

Cloud Computing hat in der heutigen Welt enorm an Popularität gewonnen, und der Hauptgrund für diesen Trend sind die enormen Einnahmen, die mit dieser Methode erzielt werden.

 

Andere Branchen, die stark auf Cloud Computing setzen, sind Versicherungen, Banken, Telekommunikation und die industrielle Fertigung. Für jeden Geschäftsbereich gibt es zahlreiche Cloud-Anwendungen. Ein Grund, warum diese Branchen Cloud Computing-Dienste nutzen, ist die Einhaltung von Sicherheits- und strengeren Anforderungen.

 

GxP-konforme Anwendung: Welches ist das richtige Setup für eine IoT-Logger- und Datenlogger-Cloud?

 

In erster Linie muss die Validierung der Datenbank, einschliesslich der Überwachungslösung, die eine IoT-Logger- und Datenlogger-Cloud verwenden wird, über eine computerisierte Systemvalidierung (CSV) erfolgen.

 

CSV ist ein Prozess, der dokumentiert wird und sicherstellt, dass ein computergestütztes System so funktioniert, wie es funktionieren soll, und zwar so, dass es sowohl konsistent ist als auch jederzeit reproduziert werden kann.

 

Das heisst, die Anforderungen müssen dokumentiert und Testpläne zur Validierung geschrieben. Die Risikobewertung muss nach erfolgter Risikoabalyse verfasst werden. Die Tests der Funktionsfähigkeit sollten gemäss dem Testplan durchgeführt und dokumentiert werden.

 

Abschliessend wird ein Validierungsbericht erstellt, in dem alle durchgeführten Validierungsmaßnahmen beschrieben sind.

 

Für Nutzer, denen es nichts ausmacht, den Anbieter der Cloud-Infrastruktur zu validieren oder die Installation und Wartung der Software selbst zu übernehmen, könnten PaaS oder IaaS eine gute Option sein.

 

Für diejenigen hingegen, die sich damit schwer tun - oder vielleicht kein erfahrenes IT-Team zur Verfügung haben - wäre SaaS die beste Wahl.

 

Denn SaaS bietet den Vorteil, dass die Lösung von einem einzigen Anbieter bereitgestellt wird, anstatt einen separaten Cloud-Infrastruktur- und Softwareanbieter für die IoT-Logger- und Datenlogger-Cloud zu haben.

Sprechen wir über Temperaturüberwachung 

Vereinbaren Sie noch heute einen Anruf mit unseren Experten. Wir sind hier, um Ihr Projekt zur Überwachung der Kühlkette von Impfstoffen zu unterstützen und dessen Erfolg sicherzustellen.

Termin vereinbaren