<img alt="" src="https://secure.perk0mean.com/184386.png" style="display:none;">

ELPROs Engagement für mehr Nachhaltigkeit

ELPRO trägt mit gezielten Massnahmen im Bereich Klimaschutz, Gesundheit, Menschenrechte, Kreislaufwirtschaft und Vielfalt zum nachhaltigen, wirtschaftlichen Handeln in unserer Branche bei.

ELPROs Engagement für mehr Nachhaltigkeit

ELPRO trägt mit gezielten Massnahmen im Bereich Klimaschutz, Gesundheit, Menschenrechte, Kreislaufwirtschaft und Vielfalt zum nachhaltigen, wirtschaftlichen Handeln in unserer Branche bei.

Seit 2022 gehört ELPRO zu Bosch Service Solutions und ist somit ein Unternehmen der Bosch-Gruppe. ELPRO unterstützt die Nachhaltigkeitsstrategie der Bosch-Gruppe mit zahlreichen Massnahmen. So berücksichtigen wir das Thema Nachhaltigkeit bereits in der Entwicklung und Projektplanung und stellen uns dem Thema der nachhaltigen, ressourcenschonenden Beschaffung und der fachgerechten Entsorgung. Das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln unserer Mitarbeitenden fördern wir. Aktivitäten zur Nachhaltigkeit werden bei der Auswahl von Lieferanten und Dienstleistern berücksichtigt. Unsere Nachhaltigkeitsbestrebungen wurden 2023 von Synesgy mit einem ESG Score «B - gute Nachhaltigkeit» ausgezeichnet und zertifiziert.

Unser Anspruch: Durch wirtschaftlich, ökologisch und sozial verantwortliches Handeln wollen wir die Lebensqualität der

Menschen verbessern und die Lebensgrundlagen heutiger und künftiger Generationen sichern.

Bosch Nachhaltigkeitsbericht 2022

BOSCH-NACHHALTIGKEITSBERICHT 2022

Zielbild gibt die Richtung vor

 

Die Nachhaltigkeitsstrategie von Bosch fusst auf konkreten Zielsetzungen in allen wesentlichen Themenfeldern. Die Schwerpunkte des Nachhaltigkeitsmanagements sind im  Zielbild «New Dimensions – Sustainability 2025» zusammengefasst.

 

Bosch Nachhaltigkeitszielbild 2025

 

Unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten zielen auf die gesamte Wertschöpfungskette – von der Beschaffung der Materialien und Güter über die Produktion an den Bosch-Standorten bis zur Produktnutzungsphase und darüber hinaus («End of Life»).

 

BOSCH NACHHALTIGKEITSWEBSITE

ELPROs Beitrag zum Zielbild

 

ELPRO leistet in allen für den Produktionsstandort relevanten Themenfeldern seinen Beitrag. Im Folgenden geben wir einen Überblick über die Dimensionen Klimaschutz, Gesundheit, Menschenrechte, Kreislaufwirtschaft und Vielfalt bei ELPRO.

 

 

Klimaschutz

 

Sonne scheint auf Sonnenkollektoren auf einem Dach

Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit 2020 CO₂-neutral (Scope 1 & 2). Die CO₂-Neutralität wurde durch den Einsatz von vier Hebeln erreicht:

  • Steigerung der Energieeffizienz

  • Eigenerzeugung von Energie aus regenerativen Quellen (New Clean Power)

  • Bezug von Strom aus regenerativen Quellen (Grünstrom)

  • Ausgleich verbleibender CO₂-Emissionen durch Kompensationsmassnahmen

Im Jahr 2022 wurden verbleibende Emissionen in Höhe von 0,7 Mio. Tonnen CO₂ durch Carbon Credits kompensiert. Scope 1, 2, 3 werden gemäss dem Greenhouse Gas Protocol Corporate Accounting and Reporting Standard verwendet.

 

ELPROs Standort in der Schweiz ist seit Januar 2023 CO₂-neutral.

Das Hauptquartier und Produktionsgebäude sind nach den Anforderungen des Minergie™ Standards zertifiziert (Zertifikats-Nr. SG-1645). Der Minergie-Baustandard richtet sich an Bauherren und Planende mit überdurchschnittlichen Ansprüchen an Qualität, Komfort und Energie.

Wir setzen Ressourcen wie Strom, Wasser und andere Rohstoffe sorgsam ein und vermeiden Verschwendung. Ende 2023 wird eine moderne Photovoltaic-Anlage auf der gesamten Dachfläche des Gebäudes installiert. Sie ist darauf ausgelegt, ein Drittel des gesamten jährlichen Stromverbrauchs zu produzieren.

Gesundheit

 

Sicherheit und Gesundheitsschutz der Mitarbeitenden, sowie die Sicherheit von Kunden, Lieferanten, Besuchenden und Fremdfirmen sind uns bei ELPRO ein zentrales Anliegen. Dazu haben wir ein umfangreiches Sicherheitssystem eingeführt. Wir halten uns an die geltenden nationalen Gesetze und Richtlinien. Die Werkzeuge und Hilfsmittel in der Produktion und im Service (intern und extern) werden laufend überprüft, um Arbeitsunfälle zu vermeiden. Arbeitsplätze sind ergonomisch angelegt und ermöglichen Mitarbeitenden beschwerdefreies Arbeiten.

 

Wir treffen alle nötigen Massnahmen, um den Gesundheitsschutz zu wahren, zu verbessern und die physische und psychische Gesundheit der Mitarbeitenden zu gewährleisten.

ELPRO Mitarbeiter arbeitet an einem ergonimisch höhenverstellbaren Schreibtisch

Menschenrechte

 

ELPRO Logo mit Baum im Vordergrund

Gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern wollen wir Antworten auf die globalen sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit finden. Grundlage dafür ist ein von allen Beteiligten getragenes Nachhaltigkeitsverständnis, definiert durch die «Grundsätze sozialer Verantwortung bei Bosch» sowie die zehn Grundprinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen.

 

Davon ausgehend fordern wir mit dem Verhaltenskodex für Geschäftspartner, dass unsere Lieferanten die allgemein gültigen Arbeitsnormen befolgen, wie sie in den Grundprinzipien der Internationalen Arbeitsorganisation festgelegt sind. Dazu gehört unter anderem, auf Zwangs- und Kinderarbeit zu verzichten, keinerlei Formen von Diskriminierung zuzulassen sowie Arbeitssicherheit zu garantieren, faire Arbeitsbedingungen zu schaffen und die Versammlungsfreiheit zu gewährleisten. Ausserdem verpflichten wir unsere Lieferanten zu Umweltschutz und Ressourcenschonung – und erwarten von ihnen, unsere Anforderungen auch an ihre eigenen Zulieferer weiterzugeben.

 

Konfliktmineralien

 

Bosch bezieht selbst nur wenige Rohstoffe von mineralverarbeitenden Unternehmen. In Bosch-Produkten können jedoch Konfliktmineralien enthalten sein, etwa in Elektronik-Bauteilen. Bereits 2019 haben wir deshalb eine Conflict Raw Materials Policy verfasst, die unseren Umgang mit den Konfliktmineralien Zinn, Tantal, Wolfram und Gold beschreibt. Diese ist sowohl in den Bosch-Einkaufsbedingungen als auch in der Vereinbarung über Qualität und Corporate Social Responsibility und im Verhaltenskodex für unsere Geschäftspartner verankert und damit für unsere Lieferanten vertraglich bindend. Bei weiteren Rohstoffen, die negative Auswirkungen auf Menschen und Umwelt haben könnten, prüfen wir regelmäßig die Risikoexposition und wirken Risiken unter Berücksichtigung der OECD-Richtlinien und der gesetzlichen Rahmenbedingungen entgegen.

 

Bosch beteiligt sich am Conflict Minerals Reporting und am Cobalt Reporting nach der Responsible Minerals Initiative (RMI). Zudem wirken wir darauf hin, dass Lieferanten von Materialien, die Konfliktmineralien oder Kobalt enthalten, die in ihren Lieferketten befindlichen Schmelzer durch die RMI zertifizieren lassen. (siehe Nachhaltige Lieferketten | Bosch Global)

 

KONFLIKTMINERALIEN-STATEMENT

Kreislaufwirtschaft

 

Bei ELPRO haben wir einen zuverlässig funktionierenden Prozess für die Wiederverwendung von Datenloggern oder einzelner Komponenten und Rohstoffen aufgesetzt. Ausserdem achten wir bei der Entwicklung neuer Geräte darauf, dass diese mehrfach eingesetzt und dank verbesserter Batterielebensdauer deutlich länger verwendet werden können. Bei unseren Lösungen setzen wir ausserdem auf den Einsatz modernster Technologien, um einen möglichst langen Einsatz zu gewährleisten.

 

ELPRO KREISLAUF-WIRTSCHAFT
EL_SustainabilityLogger_web_570x330

EcoVadis - Zusammen für Nachhaltigkeit

 

EcoVadis_GoldMedal_Blog-NewsPost_HeroImage_1170x526px

ELPRO engagiert sich seit Jahren für die EcoVadis-Initiative "Together for Sustainability", um unser starkes Engagement für Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Business-Ethik sowie unsere Bereitschaft hierin transparent zu sein aufzuzeigen. Einmal im Jahr weisen wir in einer unabhängigen Bewertung durch das Unternehmen EcoVadis nach, dass wir die an uns gestellten Nachhaltigkeitserwartungen erfüllen. Im Jahr 2023 wurde ELPRO mit der EcoVadis Goldmedaille ausgezeichnet.

 

ECOVADIS ZERTIFIKAT

Vielfalt

 

ELPRO schützt seine Mitarbeitenden vor psychosozialen Fehlbeanspruchungen und Verletzung der persönlichen Integrität unabhängig von Rasse, Hautfarbe, Religion, Nationalität, Ehe- oder Partnerstatus, sexueller Orientierung, Alter oder irgendwelcher körperlicher oder psychischer Behinderungen. Vielfalt ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie und als einer unserer Werte im Organisationsbild verankert. Vielfalt spiegelt sich für uns in der Einzigartigkeit unserer Mitarbeitenden, ihren Persönlichkeiten, Erfahrungen und Perspektiven wider. Indem wir alle einbeziehen und für Chancengleichheit sorgen, entfalten wir unser volles Potenzial.

 

 

VIELFALT BEI BOSCH
EL_Diversity_web_570x330