News

Erste Erfahrungen mit der neuen GDP-Guideline

02.Jun.2014

Am 22. Mai lud die ELPRO Messtechnik GmbH zum 2. ELPRO Seminar «Erste Erfahrungen mit der neuen GDP-Guideline» ein! Im Frühjahr 2013 wurden die geänderten europäischen GDP-Richtlinien eingeführt und ELPRO berichtete in diesem Seminar über die ersten Erkenntnisse. Hierzu wurden externe Referenten und Experten aus verschiedenen Branchen eingeladen, die ihre Berührungspunkte mit den neuen GDP-Richtlinien schilderten.

Zu den folgenden Themen wurden die 50 Teilnehmenden des Seminars informiert.

  • Erfahrungen und Auditpraxis (EU / FDA) ein Jahr nach der Einführung | Dr. Mojmir Vavrecka, MV Life Science Consulting LLC, President & Managing Director
  • Umsetzung der neuen GDP-Richtlinie in der Pharmalogistik | Janis Windisch, Kuehne + Nagel (AG & Co.) KG, Leiter Qualitätssicherung Pharma
  • GDP-konforme Transportvalidierung | Dr. Michael Röhrig, ELPRO-BUCHS AG, Team Leader GMP Services
  • Entwicklung und Einfluss der GDP-Richtlinie bei passiv temperaturgeführten Transportsystemen | Andreas Schön, delta T-Gesellschaft für Medizintechnik GmbH, Repräsentant
  • Qualifizierungsphasen eines GMP-konformen Monitoringsystems | Joachim Gau, ELPRO-BUCHS AG, Product Manager Central Monitoring Systems
  • Temperature Mapping und GMP / GDP konforme Lagerqualifizierung | Dr. Michael Röhrig, ELPRO-BUCHS AG, Team Leader GMP Services

Die Zeit zwischen den Vorträgen nutzten die Anwesenden rege, um fachspezifische Fragen zu klären und sich auszutauschen. Eine spannende Diskussion ergab sich aus der Frage nach der Transportvalidierung. Wie sich während der Diskussion herausstellte, ist die Handhabung der Transportvalidierung pro Regierungspräsidium unterschiedlich, einige seien dabei toleranter andere wiederum sehr strikt.

«Durch die Inputs der Teilnehmer lernen auch wir immer wieder was dazu» resümierte Peter Leeb, ELPRO Messtechnik GmbH.

Die ELPRO Messtechnik hat sich über die zahlreiche Teilnahme und die daraus entstandenen Fachdiskussionen gefreut und bedankt sich auch nochmals herzlich bei den externen Referenten für ihr Engagement.

Back to list